Aline Focken zum zehnten Mal Deutsche Ringer Meisterin

Im Saarländischen Riegelsberg wurde Aline Focken ungefährdet Deutsche Meisterin. Somit ist jetzt seit einem Jahrzehnt in Deutschland ungeschlagen.

Sie spazierte, oder besser gesagt, marschierte ungefährdet ins Ringer Finale der Deutschen Meisterschaften in der bei den Frauen schwersten 76 Kiloklasse. Wie stark die Krefelderin der nationalen Konkurrenz davongeeilt ist zeigt die Tatsache, das sie in der Vorrunde alle ihre Kämpfe technisch Überlegen gewonnen hatte. Zudem konnten ihre Opfer, Pardon, ihre Gegnerinnen keinen einzigen Punkt gegen Focken erringen.

Erst im Finale hatte sie eine härtere Nuss zu knacken. Denn Francy Rädelt vom RSV Frankfurt/Oder ist die dritte der U23 Europameisterschaften geworden und holte die Bronzemedaille bei den U23 Weltmeisterschaften 2018. Doch davon ließ sich Aline nicht beirren, schließlich ist Aline Weltmeisterin von 2014. So schlägt sie Francy Rädelt technisch Überlegen. Hiermit bleibt Aline Focken weiterhin der „Platzhirsch“ in Deutschland und hält den Nachwuchs auf Distanz.